Kriminal Dinner: Einmal Detektiv sein

In den kommenden Monaten haben unsere Gäste wieder die Gelegenheit, bei feinen Gaumenfreuden knifflige Kriminalfälle selbst zu lösen.

In den kommenden Monaten haben unsere Gäste wieder die Gelegenheit, bei feinen Gaumenfreuden knifflige Kriminalfälle selbst zu lösen. Die spannenden Kriminal Dinner finden am Freitag, 25. Oktober, Samstag, 16. November und an den Dienstagen, 3. sowie 10. Dezember, im Bümmersteder Krug statt und behandeln jedes Mal einen anderen Fall. Dabei hält ein 3-Gänge-Menü zwischen den Akten Leib und Seele zusammen, damit der Täter im finalen Showdown überführt werden kann.

Mord in der St. Pauli Haifischbar (Comedy, 25. Oktober)

Der Reeperbahn-Krimi: Im St. Pauli des Jahres 1965 sind zwei Hamburger Originale Besitzer der „Haifischbar“. Hier treffen sich bei Gesang und Tanz die kuriosesten Persönlichkeiten. Aber das bunte Leben der Haifischbar kollabiert, als ein Gast erdrosselt wird. Der Kommissar der Hamburger Davidwache ermittelt, hoffentlich erfolgreich. Ein schrilles Krimi-Theaterstück für alle Freunde der ursprünglichen Hamburger Lebensart.

Das tödliche Vermächtnis (Klassiker, 16. November)

Der Fall spielt im England der 20- bis 30er Jahre. Inspektor Watson von Scotland Yard zählt bei der Aufklärung eines kuriosen Mordes auf die Mithilfe der Gäste: Die Todesumstände eines exzentrischen schottischen müssen neu rekonstruiert werden. Doch nur durch geschicktes Kombinieren kann dem Täter auf die Schliche gekommen werden. Am Ende der Ermittlungen werden die besten Detektive von Watson mit einer kleinen Auszeichnung belohnt.

Inspektor Hase (Impro, 3. Dezember)

Am Abend wird eine Leiche gefunden und die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Kleine wie große Tragödien, Sehnsüchte und Familiengeschichten kommen ans Licht. Doch wer ist das Opfer und wer der Täter? Was war sein Motiv und wie lässt er sich schnappen? Die Gäste leiten als findige Detektive auf der Suche nach Antworten den Inspektor und seine Kollegen an, der Ausgang ist bis zuletzt ungewiss – Improvisationstheater vom Feinsten.

Eine Leiche im Louvre (Klassiker, 10. Dezember)

Der Pariser Louvre im Jahre 1958: Eine seit vielen Jahren im Louvre arbeitende Kunsthistorikerin hat zu einem feierlichen Empfang eingeladen. Doch Sie als Teil der illustren, hochkarätigen Gesellschaft müssen plötzlich erfahren, dass das Herzstück des Louvres, die „Mona Lisa“ eine Fälschung ist. Und dann wird auch noch eine Leiche gefunden. Alle Anwesenden sind schockiert und müssen dank „Verhinderung“ der Pariser Polizei den Fall selbst in die Hand nehmen. Ein kniffliger Fall, bei der jede Spur zählt.

Der Trailer zum Kriminal Dinner

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.das-kriminal-dinner.de. Tickets sind telefonisch unter 018 05 / 55 00 55 oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Foto: Falk von Traubenberg / Kriminal Dinner

c